.





About this Site - Sitemap



UTOPIE

----1400----

VORLÄUFER

----1890----

LEBENSREFORM

BOHEME

  • in München
----1918----

RÄTEREPUBLIK

  • in München

ARBEITERTHEATER 1880-1930s

WEIMARER REPUBLIK

  • braunes München
  • Berlin
  • Moskau - Paris - New York
----1955----

1960 - 1970 - 1980

----1989----

HEUTE



























edit this sidebar



Recent Changes Printable View Page History Upload File Edit Page


Gender Atop Ya

FILMLISTE
.



GENDERATOPYA steht für die gemeinsame Erkundung von fiktionalen und theoretischen Entwürfen zukünftiger Lebensweisen. Dabei geht es um zu entdeckende Nicht-Orte, sich neu konstruierende Geschlechter (gender), das Umschreiben sozialer Ordnungen und futuristische Szenarien als Beschreibung von Gegenwart. Die Lektüre und Diskussion erfolgt immer in Hinblick auf die künstlerische Praxis: wie kann die eigene ästhetische Produktion dadurch informiert werden?


es geht um eine zukunft, eine wünschenswert interessante und weniger um science fiction als um social fiction. zu dieser untersuchung werden zeitreisen unternommen. folgende autor*innen zeigen uns ihre neuen welten: octavia butler, samuel delany, dietmar dath, margaret atwood, suzette haden elgin, cixin liu, ursula le guin und mehr...

...sicherlich gibt es da schöne geschichten zum nacherzählen, doch das wäre nicht genug

  • welche person erzählt?
  • wie werden die beziehungen zwischen geschlechtern bzw zwischen ‚spezien’ beschrieben?
  • welche formen kann verwandschaft (kinship) annehmen?
  • wie verändern sich die kategorien von race + klasse?
  • welche soziale ordnung formt sich aus?
  • welche formen der normalisierung/normierung/überwachung gibt es?
  • wie organisiert sich ggf macht und widerstand?
  • was ist die herrschende ökonomie?
  • welche sprachen, codes werden verwendet?
  • welche idee von territorialität und grenze vermitttelt sich?
  • wie werden körperliche grenzen beschrieben – überwunden?

was bisher geschah:

Lese Liste

jede/r sollte mindestens ein buch aus dieser liste auswählen
(ihr müsst euch nicht absprechen, dopplungen sind möglich, bücher austauschen auch)
eigene vorschläge können zusätzlich dazukommen, ersetzen aber nicht die auswahl eines dieser titel!
das buch über die semesterferien durchlesen und dabei auf die fragen achten, die wir oben aufgelistet haben – oder neue kategorien entdecken (der inhalt/die story ist ja in 5 minuten nacherzählt, es soll also darüber hinausgehen)

Afrofuturismus

Donna Haraway

Rosi Braidotti
posthumanismus

Dietmar Dath
die abschaffung der arten https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Abschaffung_der_Arten venus siegt https://de.wikipedia.org/wiki/Venus_siegt

Ursula le Guin
* Essay: The carrier bag theory of fiction pdf

  • Die linke Hand der Dunkelheit (Die Bewohner des Planeten Gethen sind uns Menschen verblüffend ähnlich - mit einem Unterschied: Sie kennen keine zwei Geschlechter. In ihrer Kultur sind geschlechtsspezifische Machtkämpfe, wie wir sie kennen, nicht möglich. Doch es gibt andere Formen von Macht.)
  • Freie Geister (Ursula K. Le Guins? 'Freie Geister' ist eine der bedeutendsten Utopien des 20. Jahrhunderts, in der die Systemfrage - Kommunismus, Kapitalismus oder Anarchismus? - mit aller Deutlichkeit gestellt wird. Ältere Ausgaben sind unter den Titeln 'Planet der Habenichtse' und 'Die Enteigneten' erschienen.)
  • Das Wort für Welt ist Wald: https://en.wikipedia.org/wiki/The_Word_for_World_Is_Forest

Samuel Delany
"Magischer Realismus"?

  • babel-17 - kleines Buch, macht Spaß zu lesen - deutsch nur gebraucht oder in Bibliotheken, auf Englisch in der ebook-Sammlung unten)
  • Nimmerya: Mit den Fantasy-Geschichten der "Nimmerya"-Reihe greift Delany Überlegungen um die Macht der Sprache, soziales und sexuelles Verhalten und den Einfluss von Reichtum in einer sehr jungen Zivilisation auf.
  • Dhalgren sehr lang und schwer zu lesen

Octavia Butler

  • kindred/vom gleichen blut
  • die genhändler (die xenogenesis triologie): Die Oankali haben drei Geschlechter und können sich nur fortpflanzen, wenn sie sich mit anderen Lebensformen kreuzen. Außerdem sind sie die Herren der Erde und eine Erfindung der schwarzen US-Amerikanerin Octavia E. Butler, eine anerkannte Größe unter den SF-Autor Innen?, ist mit ihren starken afroamerikanischen Heldinnen nicht nur in der Fan-Gemeinde des Genres sondern auch unter Feministinnen bekannt geworden. Keine geringere als Donna Haraway setzte sich wiederholt mit ihr auseinander, wobei sie ein besonderes Augenmerk auf "Dämmerung", den ersten Band der "Xenogenesis"-Trilogie richtete.
  • fledgling

Margaret Atwood

Suzette Haden Elgin

  • Native Tongue, Band 1: Amerika der Männer, Band 2: Die Judasrose. Die USA im 23. Jahrhundert: Den Frauen wurden alle Rechte entzogen, die sie sich im 20. Jahrhundert erkämpft hatten. Es ist ihnen untersagt, gehobene Berufe auszuüben, ohne Einwilligung der Ehemänner Geldgeschäfte zu tätigen oder sich einer ärztlichen Behandlung zu unterziehen. Sie werden von den Familienoberhäuptern wie Haustiere gehalten und eingesetzt. Den Frauen der sogenannten Linguisten-Dynastie ergeht es nicht anders. Doch ihnen und ihren Kleinkindern kommt eine besondere Aufgabe zu: Sie sollen Kontakt zu den verschiedenen raumfahrenden Völkern herstellen, denn nur das Gehirn von kleinen Kindern im vorsprachlichen Alter ist noch formbar genug, um die fremdartigen Sprachmuster zu erlernen, sodass sie später als Dolmetscher arbeiten können. Diese mühselige und frustrierende Arbeit ist zugleich die größte Chance der Frauen, sich eine eigene Geheimsprache zu schaffen, um sich so ein winziges Stück Freiheit und Unabhängigkeit zu erkämpfen.

Joanna Russ

  • The Female Man is a feminist science fiction novel written by Joanna Russ. It was originally written in 1970 and first published in 1975. The novel follows the lives of four women living in parallel worlds that differ in time and place. When they cross over to each other's worlds, their different views on gender roles startle each other's preexisting notions of womanhood. In the end, their encounters influence them to evaluate their lives and shape their ideas of what it means to be a woman. Mehr hier: https://motherboard.vice.com/en_us/article/ypw3ev/feminist-science-fiction-primer

Cixin Liu

  • Die drei Sonnen (China, Ende der 1960er-Jahre: Während im ganzen Land die Kulturrevolution tobt, beginnt eine kleine Gruppe von Astrophysikern, Politkommissaren und Ingenieuren ein streng geheimes Forschungsprojekt. Ihre Aufgabe: Signale ins All zu senden und noch vor allen anderen Nationen Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Fünfzig Jahre später wird diese Vision Wirklichkeit - auf eine so erschreckende, umwälzende und globale Weise, dass dieser Kontakt das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird.)

Melissa Scott

  • shadow man, 1995 (In the far future, human culture has developed five distinctive genders due to the effects of a drug easing sickness from faster-than-light travel. But on the planet Hara, where society is increasingly instability, caught between hard-liner traditions and the realities of life, only male and female genders are legal, and the ”odd-bodied” population are forced to pass as one or the other. ...Winner of a Lambda Literary Award for Gay/Lesbian Science Fiction, Shadow Man remains one of the more important modern, speculative novels ever published in the field of gender- and sexual identity.)

Charlotte Perkins Gilman

Ndedi Okorafor

  • lagune
  • wer fürchtet den tod

Alice Bradley Sheldon
was an American science fiction author better known as James Tiptree Jr., a pen name she used from 1967 to her death. She was most notable for breaking down the barriers between writing perceived as inherently "male" or "female"—it was not publicly known until 1977 that James Tiptree Jr. was a woman.

George Lester Jackson
was an African-American activist, Marxist, author, a member of the Black Panther Party, and co-founder of the Black Guerrilla Family while incarcerated. Jackson achieved fame as one of the Soledad Brothers and was later shot dead by guards at San Quentin Prison following an unsuccessful escape attempt. (Ist zwar keine fiction, aber ich dachte, das wäre vll trotzdem interessant in dem Zusammenhang? Habs aber noch nicht gelesen...)

James G. Ballard
Kann jemand was im Sinne unserer Thematik von ihm empfehlen?

gesammelt einige online texte als zip
http://societyofcontrol.com/outof/down/tmp/genderatopya_texte.zip

LINKS

http://www.womenwriters.net/archives/coltoned1.htm

https://www.theguardian.com/commentisfree/2017/jun/11/the-guardian-view-on-feminism-and-sci-fi-asking-what-if-women-ruled-the-world

https://www.theguardian.com/commentisfree/2017/jun/14/feminist-science-fiction-naomi-alderman-the-power-handmaids-tale-mainstream

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/video-filmkritiken/valerian-von-luc-besson-in-der-filmkritik-15111806.html (stimme nicht in allen punkten zu, ist aber ein interessanter artikel)

https://www.theguardian.com/film/2017/aug/03/luc-besson-valerian-interview-cara-delevingne-rihanna

https://motherboard.vice.com/en_us/article/ypw3ev/feminist-science-fiction-primer

https://rhizome.org/editorial/2017/jul/25/the-proxy-and-its-politics/

https://youtu.be/4iey2FAeGqk (arabisches Lied über Gender und Geschlechter in der Grammatik)

FILME

sehenswert zum Thema Speziesismus: https://www.youtube.com/watch?v=MwPNpy6TJf8

"Rote Ohren fetzen durch Asche"/"Flaming Ears" von Hans Scheirl, 1992: https://hansscheirl.jimdo.com/flaming-ears/

Gender Atop Ya------ > http://www.societyofcontrol.com/ppmwiki/pmwiki.php/Main/GenderAtopYa

Edit Page - Page History - Printable View - Recent Changes - WikiHelp - SearchWiki
Page last modified on October 31, 2017, at 11:20 AM