Unheimlich viel Dreck und eine depressive Singularität


(:gallery:)


unheimlich viel dreck und eine depressive singularität

viereinhalbstündige aufführung der klasse dillemuth zur eröffnung der jahresausstel- lung an der adbk münchen.

im vergangenen herbst kam es an mehr als 80 universitäten, hochschulen und akademien in österreich und der brd zu besetzungen, streiks, demonstrationen, die sich anschließend weiter ausbreiteten, nach amerika, afrika, indien.

der bologna-prozess initiiert von der bertelsmannstiftung module, leistungspunkte, aufhebung hochschulinterner mittbestimmungsmodelle, studiengebühren und anderer dreck resultieren in stress, kopfschmerzen, tinitus, libidoverlust und verblödung. die sogenannte finanzkrise machte die gefahren der schleichenden ökonomisierung der „sektoren“ gesundheit, bildung, soziales und aller anderen lebenswelten umso krasser erfahrbar.

die hochschulproteste des vergangenen herbstes sind demnach nicht nur als widerstand gegen die bologna-reformen zu verstehen sondern gegen den allgemeinen zweckrationalistischen und nur noch profitorientierten gesamtgesellschaftlichen umbau.

weder ist die akademie das uneinnehmbare schlaraffenland als das sie sich gerne darstellt. auch hier greifen die reformen, auch hier gibt es bachelor, module, leistungspunkte, hochschulrat, entmachtung des senats, etc., noch ist die kunst selbst ein von gesellschaftlichen veränderungen ausgenommenes system.

die besetzung der akademie war das einschneidenste politische ereignis in dieser institution seit 1968. hat das spuren hinterlassen?

die akademie will sich in der jahresausstellung von ihrer besten seite zeigen,“schönheits“-pflaster bedecken wände und böden, seit jahren war die jahresausstellung nicht mehr so bunt und farbenfroh. doch woher diese plötzliche fröhlichkeit ?

die klasse dillemuth hat beschlossen die risse sichtbar zu lassen. unheimlich viel dreck und eine depressive singularität ist eine viereinhalbstündige improvisation, wir sehen einen formentanz zur bologna-erklärung, die probe zu einem strassentheater, eine senatssitzung, wir hören das boheme lied und das solidaritätslied, vorwärts und nicht vergessen, wir sehen einen morgenappell in der militärkunstakademie, einen kriegstanz, einen ausdruckstanz, einen behaviouristischen vortrag, eine szene aus tollers masse mensch, dazwischen immer wieder viel psychoscheiss und das lied ‚akademie der 1000 tränen.

weiterhin viel freude beim zusehen in der welt !

k2ao + klasse dillemuth


AKADEMIE DER 1000 TRÄNEN


SIE KOMMEN DIR
ENTGEGEN
DIR KOMMT ES VOR
ALLES HÄTTEST DU SIE SCHON OFT GESEHEN
ALLE DIE GESTALTEN AUS EINER ALTEN WELT
VON DER DU DACHTEST IHRE TAGE WÄREN GEZÄHLT

AKADEMIE DER 1000 TRÄNEN
DAFÜR MUSS SICH DOCH NIEMAND SCHÄMEN
WAHNSINN, WAHNSINN
WAS DENKST DENN DU
WAHNSINN, WAHNSINN
ALLES IST GUT
ALLES IST GUT, ALLES IST GUT

EIN MUSEUM DER GENERATIONEN
EINE RUMPELKAMMER VON RUMMELPLATZ
GEBRAUCHTE DISKUSSIONEN
LAUFEN DEN GANZEN TAG
DIE INSTITUTIONEN SCHON LÄNGST IM PLEITEGRAB

AKADEMIE DER 1000 TRÄNEN
WO SIE DIE WUT UND LUST BEZÄHMEN
WAHNSINN, WAHNSINN
WAS DENKST DENN DU
WAHNSINN, WAHNSINN
ALLES IST GUT

(BREAK)

SIE HABEN SICH SINNLOS VERMEHRT
BILDUNGSRETTER KOCHEN EINHEITSBREI
EIN WELTEVENT
KULTURINDUSTRIE IN DER HAND VON JURISTEN
DIE FALSCHEN TATEN FEIERN BESOFFENE SEXISTEN

AKADEMIE DER 1000 TRÄNEN
1000 TRÄNEN DIE DIE LÄHMEN
WAHNSINN, WAHNSINN
WAS DENKST DENN DU
WAHNSINN, WAHNSINN
ALLES IST GUT
DAS IST WAHNSINN, WAHNSINN
DAS IST WAHNSINN, WAHNSINN
DAS TUT DIR GUT