Gliederung:

  • Parteinahe, staatliche und gewerkschaftliche Stiftungen
  • Forschungsfrdernde Institutionen und andere Organisationen
  • Konfessionelle Trger
  • Unternehmen
  • Bund und Lnder
  • Frderung des Studiums im Ausland

Parteinahe, staatliche und gewerkschaftliche Stiftungen

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das grte deutsche Begabtenfrderungswerk. Sie ist politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhngig und frdert Studierende aller Fachrichtungen. Auslndische Studierende knnen dann gefrdert werden, wenn sie an einer deutschen Schule das Abitur abgelegt haben.

Mit der Vergabe von Stipendien wendet sich die Begabtenfrderung der Konrad-Adenauer-Stiftung an fachlich berdurchschnittlich begabte Studenten aller Fachrichtungen, die politisch interessiert und gesellschaftlich engagiert sind sowie sich zur christlich-demokratischen Werteordnung bekennen. Bewerbungen sind in der Regel erst nach dem zweiten Fachsemester mglich.

Die Stipendienprogramme der Friedrich-Ebert-Stiftung frdern deutsche und auslndische Studierende und Graduierte, die berdurchschnittliche Leistungen und ein gesellschaftspolitisches und soziales Engagement nachweisen knnen.

Das Programm der Begabtenfrderung ist offen fr deutsche und auslndische Studierende und Graduierte an Hochschulen in Deutschland. Gefrdert werden Erststudien, Aufbaustudien und Promotionen. Bei auslndischen Bewerbern werden mit Prioritt diejenigen aufgenommen, die eine Promotion oder ein Aufbaustudium anstreben und aus den Projektlndern der Stiftung kommen.

Antragsberechtigt fr ein Stipendium der Hanns-Seidel-Stiftung sind deutsche Studenten aller Fachrichtungen, die an einer Universitt bzw. einer Fachhochschule in Deutschland immatrikuliert sind sowie Studenten an Hochschulen fr bildende Knste und Musik. Seit 1995 liegt der Schwerpunkt der Frderung auf dem Bereich "Journalismus" bei Studium an Fachhochschulen und Universitten. Von der Bewerbung ausgeschlossen sind in der Regel Bewerber/innen, die fr ein Zweitstudium immatrikuliert oder lter als 32 Jahre sind.

Das Studienwerk der Heinrich Bll Stiftung vergibt jhrlich 80 bis 100 Studien-, Aufbau- oder Promotionsstipendien fr begabte deutsche und auslndische Studierende und Graduierte aller Fachrichtungen, die in ihrem wissenschaftlichen und persnlichen Profil berdurchschnittliche Leistungen mit der nachweisbaren Bereitschaft zur bernahme von Verantwortung verbinden.

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt vergibt Promotions- und Habilitationsstipendien an qualifizierte junge Wissenschaftler aller Fachrichtungen. Grundstzlich steht das Stipendienprogramm allen Bewerbern, unabhngig von ihrer Staatsangehrigkeit offen. Allerdings wird bei auslndischen Bewerbern vorausgesetzt, dass sie ihren Hochschulabschluss in Deutschland erworben haben. Da die Umsetzung des Umweltschutzes und der Umweltvorsorge interdisziplinres Forschen voraussetzt, finden Vorhaben, die den Rahmen einzelner Wissenschaftsdisziplinen berschreiten und die unterschiedlichen Bereiche von Wissenschaft, Technik, Wirtschaft und Gesellschaft miteinander verbinden, besondere Beachtung.

Die Hans-Bckler-Stiftung des DGB bevorzugt bei der Vergabe von Stipendien Arbeitnehmerkinder und Absolventen des zweiten Bildungsweges. Im Rahmen der Studienfrderung untersttzt die Stiftung Auslandsaufenthalte ihrer Stipendiatinnen und Stipendiaten.

Die Otto Benecke Stiftung fhrt im Auftrag der Bundesregierung Ausbildungs- und Stipendienprogramme fr Sptaussiedler, Asylberechtigte und Kontingentflchtlinge bis zum Alter von 30 Jahren durch.


Forschungsfrdernde Institutionen und andere Organisationen

Der DAAD frdert Studierende, Graduierte und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland in ber 100 Programmen. Er finanziert Jahres- und Kurzzeit-Einzelstipendien, Gruppenprogramme, Studienreisen, Studienpraktika, Wissenschaftleraustausch, Gastdozenturen und Lektoren an auslndischen Hochschulen sowie die projektbezogene wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen deutschen und auslndischen Hochschulen.

Die Carl Duisberg Gesellschaft e.V. ist eine gemeinntzige Organisation fr internationale berufliche Weiterbildung. Wichtigster Auftraggeber ist das BMZ. Sie bietet Nachwuchskrften jhrlich eine Vielzahl von Programmen zur Auslandsfortbildung in aller Welt und ermglicht im Austausch jungen Auslndern eine Berufserfahrung in Deutschland. Die Angebote richten sich meist an junge Berufsttige mit abgeschlossener (zum Teil ausdrcklich nichtakademischer) Ausbildung, aber auch an Studenten und Auszubildende.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung vergibt jhrlich bis zu 500 Humboldt-Forschungsstipendien, bis zu 150 Feodor-Lynen-Forschungsstipendien, 25 Georg Forster-Forschungsstipendien sowie 10 Bundeskanzler-Stipendien.

Mehr als 3.000 Diplomanden, Doktoranden und Stipendiaten sind in jedem Jahr in Max-Planck-Instituten ttig. Eine besondere Form der Nachwuchsfrderung sind die Selbstndigen Nachwuchsgruppen der Max-Planck-Gesellschaft. Sie dienen der Frderung begabter junger Wissenschaftler, die auf ihrem Fachgebiet bereits herausragende Leistungen erbracht haben.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die zentrale Organisation zur Frderung der Forschung an Hochschulen und ffentlich finanzierten Forschungsinstituten in Deutschland. Die DFG dient der Wissenschaft durch die finanzielle Untersttzung von Forschungsvorhaben und durch die Frderung der Zusammenarbeit unter den Forschern. Die DFG vergibt Forschungs- und Habilitandenstipendien. Die Stipendien knnen im In- und Ausland in Anspruch genommen werden.

Die Herzog August Bibliothek ist eine Forschungs- und Studiensttte fr europische Kulturgeschichte und unterhlt mehrere Stipendienprogramme. Das Stipendienprogramm der Herzog August Bibliothek ist dazu bestimmt, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland die Mglichkeit zu geben, ein Forschungsvorhaben, fr das sie auf die Buch- oder Handschriftenbestnde der Bibliothek angewiesen sind, in Wolfenbttel zu beginnen, fortzufhren oder abzuschlieen.

Die Stiftung Weimarer Klassik frdert durch Stipendien wissenschaftliche und literarisch-knstlerische Projekte, die die europische Kulturgeschichte vom 18. bis zum 20. Jahrhundert zum Inhalt haben und unter Nutzung der in Weimar vorhandenen Materialien realisiert werden.

Die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina bietet in einem Frderprogramm ausgewhlten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Deutschland, sterreich und der Schweiz mit einem Leopoldina-Stipendium Untersttzung in ihrer beruflichen Entwicklung.

Die Christoph-Dornier-Stiftung vergibt seit ihrer Grndung Promotionsstipendien an junge Wissenschaftler mit abgeschlossenem Diplom in Psychologie fr Forschungsprojekte im Bereich der Therapieforschung.


Konfessionelle Trger

Das Cusanuswerk ist das Begabtenfrderungswerk der Katholischen Kirche und vergibt staatliche Frdermittel. Es frdert besonders begabte katholische Studentinnen und Studenten aller Fachrichtungen whrend ihres Studiums und ihrer Promotion.

Das Evangelische Studienwerk e.V. Villigst frdert begabte, evangelische Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen an wissenschaftlichen, knstlerischen und pdagogischen Hochschulen sowie Fachhochschulen. Es wird von den Landeskirchen der Evangelische Kirche in Deutschland getragen.

Hanns-Lilje-Stiftung <http://www.evlka.de/lilje-stift/>

Der Stiftungszweck besteht darin, in evangelischer Verantwortung den bestndigen Dialog von Kirche und Theologie mit Wissenschaft, Technik, Wirtschaft, Kunst und Politik zu frdern.


Unternehmen

Sofern die Stiftung der Deutschen Wirtschaft in einer Region Studienfrderung anbietet, wenden sich Interessenten von Fachhochschulen im 1. und 2. Semester, sonstiger Hochschulen i.d.R. im 3. und 4. Semester an den dortigen Vertrauensdozenten. Direktbewerbungen bei der Stiftung sind nicht mglich.

Die Volkswagen-Stiftung ist die grte deutschen Stiftung zur Frderung von Wissenschaft und Technik in Forschung und Lehre. Mit ihrem Programm "Nachwuchsgruppen an Universitten" mchte die Volkswagen-Stiftung jungen, qualifizierten Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen die Mglichkeit geben, frhzeitig eigenstndig Forschung, vorwiegend auf neuen und zwischen den Disziplinen angesiedelten Gebieten zu betreiben und eine mit Mitarbeiterstellen und Sachmitteln ausgestattete Arbeitsgruppe selbstndig zu leiten. Das Programm ist fachlich nicht eingegrenzt. Die Volkswagen-Stiftung frdert auch auslandsbezogene Projekte wie unter anderem die Zusammenarbeit mit Natur- und Ingenieurwissenschaftlern in Mittel- und Osteuropa und die Partnerschaft mit natur- und ingenieurwissenschaftlichen Instituten in Afrika, Asien und Lateinamerika.

Die Fritz Thyssen Stiftung untersttzt vielfach Projekte, an denen deutsche und auslndische Wissenschaftler gemeinsam arbeiten. In gleicher Weise dient z.B. auch eine gezielte Frderung eines internationalen Austausches von Nachwuchswissenschaftlern der internationalen Zusammenarbeit.

Die Friedrich-Deich-Stiftung fr die Frderung des Wissenschaftsjournalismus wurde 1984 vom Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI), Frankfurt am Main, ins Leben gerufen. Die Friedrich-Deich-Stiftung vergibt Praktika und Stipendien an junge Journalistinnen und Journalisten in Wissenschafts- und Medizinredaktionen.

Der Boehringer Ingelheim Fonds frdert deutsche und auslndische Studenten der Biochemie fr zwei Jahre, das Stipendium kann nochmals um zwlf Monate verlngert werden.

Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung vergibt Stipendien zur Durchfhrung wissenschaftlicher Arbeiten auf den Gebieten Naturheilkunde, Homopathie und unkonventionelle Methoden in der Medizin. Schwerpunkt der Frderung sind experimentelle und klinische Arbeiten, die neue bzw. originelle Forschungs- und Denkanstze bieten.

Der Stifterverband entwickelt, erprobt und frdert Konzepte und Modellvorhaben, die dem Ziel dienen, wissenschaftliche Talente zu finden und zu frdern und Qualitt und Kompetenz des akademischen Nachwuchses fr Wissenschaft und Wirtschaft zu steigern. Der Stifterverband arbeitet hier insbesondere mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Max-Planck-Gesellschaft, der Alexander von Humboldt-Stiftung, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und der Studienstiftung des deutschen Volkes zusammen.


Bund und Lnder

Das bmbf vergibt selbst keine Stipendien. Diese Aufgabe bernehmen Frderorganisationen, die zu diesem Zweck ffentliche Mittel erhalten. Die Frderorganisationen - unter anderem die Begabtenfrderungswerke und die Deutsche Forschungsgemeinschaft - entscheiden jeweils in eigener Verantwortung ber die Vergabe der Stipendien.


Wissenschaftsministerien der Bundeslnder

Die Bundeslnder haben spezielle Frderprogramme, ber die die zustndigen Ministerien informieren:

  • Ministerium fr Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Wrttemberg

www.mwk-bw.de <http://www.mwk-bw.de/>

Bayerisches Staatsministerium fr Unterricht und Kultus sowie

  • Staatsministerium fr Forschung, Wissenschaft und Kunst

www.stmukwk.bayern.de <http://www.stmukwk.bayern.de>

  • Ministerium fr Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

www.brandenburg.de/land/mwfk <http://www.brandenburg.de/land/mwfk/index.html>

  • Senatsverwaltung fr Bildung, Wissenschaft, Kunst und Sport

www.bremen.de/info/skp/gvsenat/Bildung.htm <http://www.bremen.de/info/skp/gvsenat/Bildung.htm>

  • Behrde fr Wissenschaft und Forschung der Freien und Hansestadt Hamburg

http://www.hamburg.de/BiWiss <http://www.hamburg.de/fhh/behoerden/behoerde_fuer_wissenschaft_und_forschung/index.htm>

  • Hessisches Ministerium fr Wissenschaft und Kunst

www.hmwk.hessen.de <http://www.hmwk.hessen.de/>

  • Kultusministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern

www.mecklenburg-vorpommern.de/bildung <http://www.mecklenburg-vorpommern.de/bildung/>

  • Niederschsisches Ministerium fr Wissenschaft und Kultur

www.niedersachsen.de/mwk.htm <http://www.niedersachsen.de/MWK1.htm>

  • Ministerium fr Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

http://www.mswf.nrw.de <http://www.mswf.nrw.de>

  • Ministerium fr Bildung, Wissenschaft und Weiterbildung des Landes Rheinland-Pfalz

www.mbww.rpl.de <http://www.mbww.rpl.de/>

  • Ministerium fr Bildung, Kultur und Wissenschaft des Saarlandes

www.bildung.saarland.de <http://www.bildung.saarland.de/>

  • Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

www.mk.sachsen-anhalt.de <http://www.mk.sachsen-anhalt.de/>

  • Ministerium fr Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

http://www.schleswig-holstein.de/landsh/landesreg/min_bildung/bildung1.html <http://www.schleswig-holstein.de/landsh/landesreg/min_bildung/bildung1.html>

  • Thringer Ministerium fr Wissenschaft, Forschung und Kultur

www.thueringen.de/tmwfk <http://www.thueringen.de/tmwfk/>


Frderung des Studiums im Ausland

Die Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) untersteht als halbstaatliche Organisation dem japanischen Bildungsministerium (Monbusho) und spielt eine Schlsselrolle in der Verwaltung verschiedener wissenschaftlicher und akademischer Programme. Aufgaben der JSPS sind unter anderem die Untersttzung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie die Frderung der internationalen wissenschaftlichen Zusammenarbeit. Die JPSP frdert promovierte junge Nachwuchswissenschaftler aus allen Lndern, die diplomatische Beziehungen zu Japan unterhalten. Die Mindestdauer eines Stipendiums ist zwei Jahre.

Die Deutsche Gesellschaft fr Amerikastudien e.V. (D Gf A?) ist eine gemeinntzige wissenschaftliche Vereinigung mit dem Zweck, "die Amerika-Studien in Deutschland auf wissenschaftlicher Basis zu frdern und zu einer Vertiefung der wissenschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten beizutragen".

Ziel der Stiftung Deutsch-Amerikanisches Akademisches Konzil (DAAK) ist es, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und den USA in allen Bereichen der Wissenschaft (Natur- und Ingenieurwissenschaften, Medizin, Geistes- und Sozialwissenschaften) insbesondere durch die Einbindung junger Wissenschaftler zu verstrken, gemeinsame Studien zur Politikberatung ber Themen beiderseitigen Interesses zu frdern und als gemeinsames Forum fr den wissenschaftlichen Dialog ber grundlegende Herausforderungen moderner Industriegesellschaften zu dienen.

The British Council frdert deutsche Juristinnen und Juristen, die sich mit dem englischen oder schottischen Rechtssystem vertraut machen wollen. Die Laufzeit der Frderung dauert sechs Monate. Bewerben knnen sich Graduierte nach Ablegung des 2. Staatsexamens oder Studierende mit 1. Staatsexamen und zwlfmonatiger Referendarzeit.

Das deutsche Fulbright-Programm dient dem akademischen Austausch von deutschen und amerikanischen Staatsbrger/innen. Es wird von beiden Regierungen gemeinsam finanziert und unterliegt eigenen Richtlinien. Fr deutsche Staatsangehrige vergibt die Fulbright-Kommission Voll- und Teilstipendien fr Universitts- und Fachhochschul-Studierende; Reisestipendien fr Professor/innen, Dozierende und andere Wissenschaftler/innen; Reisestipendien fr Lehrer/innen und Fremdsprachenassistent/innen in Kooperation mit dem Pdagogischen Austauschdienst und Vollstipendien fr Sekundarschullehrer/innen zur Teilnahme an sechswchigen American Studies Summer Seminaren.

Pdagogischer Austauschdienst (PAD) <http://www.learn-line.nrw.de/index.html>

In der Bundesrepublik Deutschland ist der Pdagogische Austauschdienst (PAD) im Sekretariat der Kultusministerkonferenz Koordinierungsstelle und Nationale Agentur fr das SOKRATES-Programm im Schulbereich.

Als moderner Informationsmanager hilft Ko Wi? das Wissen ber die Frderangebote der EU zu verbessern und dient als Mittler zwischen deutschen Wissenschaftlern und ihren Organisationen einerseits und den EU-Institutionen andererseits.

Ko Wi? wird vom 'Verein zur Frderung europischer und internationaler wissenschaftlicher Zusammenarbeit e.V.' getragen, den die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) als 'Hilfseinrichtung der Forschung' finanziert.

Die Europische Kommission frdert mit den Marie Curie Stipendien Nachwuchswissenschaftler und unter bestimmten Bedingungen auch erfahrene Forscher, die ein Forschungsprojekt im europischen Ausland durchfhren mchten. Ziel dieser Manahme ist die Mobilitt von Wissenschaftlern in Europa einerseits und deren Ausbildung durch Forschung andererseits

  • The Getty Grant Program

1200 Getty Center Drive, Suite 800

Los Angeles, California 90049-1685 USA

telephone: (310) 440-7320

fax: (310) 440-7703